Montag, 31. Januar 2011

Landtagswahlen in Deutschland: Nur starke FDP kann Linksrutsch verhindern - Portal Liberal, FDP -

Landtagswahlen in Deutschland: Nur starke FDP kann Linksrutsch verhindern - Portal Liberal, FDP -

Veit Wolpert


(31.01.2011) Nicht nur in Hamburg, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird derzeit ordentlich die Wahlkampftrommel gerührt, auch in Sachsen-Anhalt steht die Landtagswahl vor der Tür.

„Wir wollen wieder in Regierungsverantwortung kommen“, gibt der Vorsitzende der FDP-Landesfraktion, Veit Wolpert, als Ziel an. 

Im Interview mit der „Volksstimme“ warnt der liberale Spitzenkandidat vor einem Linksrutsch in  Deutschland. 

Nur eine starke FDP könne dem entgegenwirken.

Um in der kommenden Legislaturperiode Regierungsverantwortung übernehmen zu können, brauche die FDP ein Ergebnis „dicht an der Zweistelligkeit“, erklärt Wolpert. 

Der FDP-Politiker glaubt an ein besseres Wahlergebnis am 20. März als es zurzeit von den Umfragen prognostiziert wird. 

„Die Liberalen sind stark im Land verwurzelt“, so Wolpert.  Daher werde man verstärkt im Wahlkampf die Landesthemen und die Kompetenz der liberalen Partei in diesem Bereich in den Vordergrund rücken, meint Volpert.

„Wir konzentrieren uns auf die Probleme des Landes“, stellt Wolpert klar. Diese lägen mitunter in der Wirtschaft.

„Wir wollen gut bezahlte Arbeitsplätze schaffen. Dafür ist es nötig, die Fördergelder für Forschung und Entwicklung zu erhöhen. Wir brauchen eine Verbreiterung der privaten Forschungslandschaft.“ , so Wolpert weiter. 

Zudem werde die FDP das Thema Bildung fokussieren, so der Spitzenkandidat, der FDP, um „Experimente an der Schulstruktur“, wie SPD und Linke sie anstreben, zu verhindern.

Schwarz-Rot hat Fehler begangen



Im Interview mit der „Volksstimme“ übt Wolpert zudem Kritik an der derzeitigen Regierungskoalition aus CDU und SPD. 

Sie hätte sich bei vielen Entscheidungen nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen können. Zudem habe sie mit Strukturreformen unter anderen bei Finanzämtern und Gefängnissen „erstaunlich wenig erreicht“. „Der größte Fehler war aber die Gemeindegebietsreform“, moniert Wolpert.

Die Fortsetzung der schwarz-roten Regierung würde bedeuten, dass die CDU „weiter sozialdemokratisiert“ werde, warnt Wolpert. 

Außerdem sehe er eine „reale Gefahr“ eines künftigen rot-roten Bündnisses in Sachsen-Anhalt. 

Als „das bürgerliche Regulativ“ des Landes müsse die FDP dem „Linksrutsch“ entgegentreten, sagt Woolpert. 

MEHR ZUM THEMA:

Sonntag, 30. Januar 2011

Auswärtiges Amt: Der deutsche Bundesaußenminister und Vizekanzler Westerwelle zu den Unruhen in Ägypten


Zuspitzung der Lage in Ägypten


Zuspitzung der Lage in Ägypten


"Ich bin betroffen von den vielen Todesopfern und Verletzten, die die gewaltsamen Auseinandersetzungen bisher gefordert haben", so der deutsche Außenminister und Vizekanzler Westerwelle über die Zuspitzung der Situation in Ägypten.  

In den letzten Tagen haben in Ägypten die größten landesweiten Proteste seit dem Antritt von Präsident Husni Mubarak 1981 stattgefunden.  

Das deutsche Auswärtige Amt aktualisiert fortlaufend seine Reise- und Sicherheitshinweise.


Der deutsche Bundesaßenminister und Vizekanzler Westerwelle rief die Verantwortlichen in Ägypten und die Sicherheitskräfte auf, "sich ihrer Verantwortung bewusst zu sein, damit die Lage nicht weiter eskaliert".

Gegen friedliche Demonstrationen dürfe keine Gewalt ausgeübt werden. Die ägyptische Führung müsse jetzt den Weg politischer und wirtschaftlicher Reformen einschlagen, so Westerwelle.

Jetzt Reformen umsetzen


Der ägyptische Präsident Mubarak entließ die Regierung und ernannte am 29. Januar 2011 mit Ahmad Schafik einen neuen Ministerpräsidenten.

Zuvor hatte er in einer Fernsehansprache politische und wirtschaftliche Reformen sowie eine unabhängige Justiz in Aussicht gestellt.

In Berlin hob der deutsche Bundesaußenminister und Vizekanzler hervor:

"Den Worten von Präsident Mubarak müssen jetzt Taten Folgen. Er hat in seiner Rede politische und wirtschaftliche Reformen angekündigt. Diese Ankündigungen müssen jetzt schnell, mit Nachdruck und konsequent umgesetzt werden. Dauerhafte Stabilisierung braucht Demokratisierung, braucht die Achtung der Menschenrechte und die Gewährung der Meinungsfreiheit".


Der deutsche Bundesaußenminister und Vizekanzler Dr. Westerwelle brach am 30. Januar 2011 zu einer Reise nach Israel auf.

Dort wird er mit seinem israelischen Amtskollegen Liberman die Lage im Nahen Osten und auch in Ägypten beraten.

Vor seiner Abreise nach Israel sagte der deutsche Bundesaußenminister und Vizekanzler:

"Niemand kann einfach so zur Tagesordnung zurückkehren".
In der arabischen Welt beginne eine Sehnsucht nach Freiheit und Demokratie offensichtlich zu werden.

Die Bundesregierung stehe an der Seite derer, die nach Demokratie und Bürger- und Menschenrechten rufen. Dazu gehörten insbesondere auch Meinungs- und Pressefreiheit. Die Gewährleistung der Bürger- und Menchenrechte sei auch das beste Mittel gegen Instabilität und Extremismus, so der deutsche Bundesaußenminister und Vizekanzler Dr. Westerwelle.


In den vergangenen Tagen demonstrierten zehntausende Menschen in den großen Städten des Landes.

Insbesondere in Kairo, Alexandria, Ismailia und Suez kam es dabei auch zu Zusammenstößen zwischen meist jugendlichen Demonstranten und Polizei.

Zahlreiche Menschen wurden getötet oder verletzt.

Auch über Plünderungen wird berichtet.

Weitere Großdemonstrationen sind angekündigt.

Am 28. Januar 2011 hat die ägyptische Regierung eine landesweite nächtliche Ausgangssperre verhängt, die in der Folge verlängert wurde
.

Information für Reisende


Das Auswärtige Amt passt seine Reise- und Sicherheitshinweise zu Ägypten fortlaufend der aktuellen Lage an. Es steht in kontinuierlichem Kontakt mit den Reiseveranstaltern.

Vor Reisen nach Kairo und ins Landesinnere wird abgeraten. Außerdem wird jedem Reisenden empfohlen, sorgfältig abzuwägen, ob Reisen nach Ägypten einschließlich der Urlaubsgebiete derzeit überhaupt angetreten werden.


Die Reise- und Sicherheitshinweise zu Ägypten finden Sie hier:



Stand 30.01.2011

Citi - Home

Citi - Home

MasterCard in the United States | MasterCard®

MasterCard in the United States | MasterCard®

Euro-Krise: Ist unsere Währung in Gefahr?

Samstag, 29. Januar 2011

US-President Barack Obama on the Situation in Egypt: "All Governments Must Maintain Power through Consent, Not Coercion" | The White House

 



From an overnight memo from his National Security Advisor, to a Presidential Daily Briefing that was 40 minutes in length and focused entirely on Egypt, and on through the day, the US-President and much of the White House spent the day focused on the unfolding situation in Egypt.

This evening the President spoke out after a phone call with US-President Mubarak:
THE PRESIDENT OBAMA:

"Good evening, everybody. My administration has been closely monitoring the situation in Egypt, and I know that we will be learning more tomorrow when day breaks.

As the situation continues to unfold, our first concern is preventing injury or loss of life. So I want to be very clear in calling upon the Egyptian authorities to refrain from any violence against peaceful protestors.

The people of Egypt have rights that are universal. That includes the right to peaceful assembly and association, the right to free speech, and the ability to determine their own destiny.

These are human rights. And the United States will stand up for them everywhere.

I also call upon the Egyptian government to reverse the actions that they’ve taken to interfere with access to the Internet, to cell phone service and to social networks that do so much to connect people in the 21st century.

At the same time, those protesting in the streets have a responsibility to express themselves peacefully. Violence and destruction will not lead to the reforms that they seek.

Now, going forward, this moment of volatility has to be turned into a moment of promise. The United States has a close partnership with Egypt and we've cooperated on many issues, including working together to advance a more peaceful region. But we've also been clear that there must be reform -- political, social, and economic reforms that meet the aspirations of the Egyptian people.

In the absence of these reforms, grievances have built up over time. When President Mubarak addressed the Egyptian people tonight, he pledged a better democracy and greater economic opportunity.

I just spoke to him after his speech and I told him he has a responsibility to give meaning to those words, to take concrete steps and actions that deliver on that promise.

Violence will not address the grievances of the Egyptian people. And suppressing ideas never succeeds in making them go away.

What’s needed right now are concrete steps that advance the rights of the Egyptian people: a meaningful dialogue between the government and its citizens, and a path of political change that leads to a future of greater freedom and greater opportunity and justice for the Egyptian people.

Now, ultimately the future of Egypt will be determined by the Egyptian people. And I believe that the Egyptian people want the same things that we all want -- a better life for ourselves and our children, and a government that is fair and just and responsive. Put simply, the Egyptian people want a future that befits the heirs to a great and ancient civilization.

The United States always will be a partner in pursuit of that future. And we are committed to working with the Egyptian government and the Egyptian people -- all quarters -- to achieve it.
Around the world governments have an obligation to respond to their citizens. That's true here in the United States; that's true in Asia; it is true in Europe; it is true in Africa; and it’s certainly true in the Arab world, where a new generation of citizens has the right to be heard.

When I was in Cairo, shortly after I was elected President, I said that all governments must maintain power through consent, not coercion. That is the single standard by which the people of Egypt will achieve the future they deserve.

Surely there will be difficult days to come. But the United States will continue to stand up for the rights of the Egyptian people and work with their government in pursuit of a future that is more just, more free, and more hopeful.

Thank you very much".





President Barack Obama discusses the situation in Egypt with Vice President Joe Biden and the national security team during the Presidential Daily Briefing in the Oval Office, Jan. 28, 2011. Attending the briefing, clockwise from the President are: National Security Advisor Tom Donilon; Chief of Staff Bill Daley; Deputy National Security Advisor for Strategic Communication Ben Rhodes; Tony Blinken, National Security Advisor to the Vice President; Deputy National Security Advisor Denis McDonough; John Brennan, Assistant to the President for Homeland Security and Counterterrorism; and Robert Cardillo, Deputy Director of National Intelligence for Intelligence Integration. (Official White House Photo by Pete Souza)

Share/Bookmark Share/Bookmark

Urlauber dürfen bei TUI gebührenfrei umbuchen | Thema des Tages - Frankfurter Neue Presse - Frankfurt

Urlauber dürfen bei TUI gebührenfrei umbuchen | Thema des Tages - Frankfurter Neue Presse - Frankfurt

Messerundgang auf der Detroit Motor Show 2011

Absolut sicher!

Comdirect Self Service Portal

5 Tipps für erfolgreiches Trading

Interview 7 von 7: Unsere Erfolgsgeschichte

Donnerstag, 27. Januar 2011

Skype 5.1 für Windows - Nachdem Sie die neueste Skype-Version heruntergeladen haben, können Sie kostenlos über das Internet von Computer zu Computer anrufen.

Skype 5.1 für Windows - Nachdem Sie die neueste Skype-Version heruntergeladen haben, können Sie kostenlos über das Internet von Computer zu Computer anrufen.

Umsonst telefonieren!

Umsonst telefonieren!

Barack Obama's Teleprompter's Blog

Barack Obama's Teleprompter's Blog

Of Thee I Sing, Barack Obama, (9780375983290) NOOKbook (eBook) - Barnes & Noble

Of Thee I Sing, Barack Obama, (9780375983290) NOOKbook (eBook) - Barnes & Noble

Cloud | HP Enterprise Solutions

Cloud | HP Enterprise Solutions

Dienstag, 25. Januar 2011

The new Plenum Compact from the German FDP Channel

YouTube - Kanal von Bayern

YouTube - Kanal von Bayern

Sie fragen. Der Ministerpräsident antwortet.

Aufbruch Bayern (www.aufbruch.bayern.de) ist die Zukunftsinitiative der Bayerischen Staatsregierung. Für Familie, Bildung und Innovation.

Stellen Sie dazu Ihre Fragen als Text oder Video an Ministerpräsident Horst Seehofer!

Stimmen Sie über die eingereichten Fragen ab!

Sie haben Zeit bis zum 20. Februar 2011.

Am 26. Februar 2011 wird der Ministerpräsident von Bayern, Horst Seehofer, hier auf Youtube, ab 16.00 Uhr live die Fragen beantworten, die Sie als am wichtigsten bewertet haben.

Um Fragen hochladen zu können, müssen Sie vorher bei YouTube ein Konto eröffnen (www.youtube.com/create_accoun­t).

(Nutzungsbedingungen: http://www.youtube.com/t/terms­)

Ihre Mitwirkung an der Aktion unterliegt unseren Teilnahmebedingungen. (www.bayern.de/Teilnahmebeding­ungen)

Der Fragentext kann max. 250 Zeichen, ein Video max. eine Minute lang sein.
Frage einreichen
Fragen anzeigen

Samstag, 22. Januar 2011

Freitag, 21. Januar 2011

Testberichte und Verbraucherinformationen - Stiftung Warentest

Testberichte und Verbraucherinformationen - Stiftung Warentest

Bank of Scotland erhöht nochmals Festgeld-Zinsen

Bank of Scotland erhöht nochmals Festgeld-Zinsen

Grandhotel Schloss Bensberg bei Köln - Althoff Hotel Collection

Grandhotel Schloss Bensberg bei Köln - Althoff Hotel Collection

Finanztest Probeabonnement - Wir feiern 20 Jahre Finanztest - Stiftung Warentest

Finanztest Probeabonnement - Wir feiern 20 Jahre Finanztest - Stiftung Warentest

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Service

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Service

  • 1 Monat bis 16kg abnehmen
    Der schnelle Weg zur Fitness! Der neue Fettkiller: 100% Garantie.
    fitness.Slim-Line.info
  • 4% auf's Tagesgeld
    Topaktueller Tagesgeld Vergleich - Sichern Sie sich bis 4% Zinsen!
    www.Tagesgeld.Geld.de
  • 1.Platz Risikoleben 2010
    Risikolebensversicherung ab 2,49 € Online-Berechnung in 15 Sekunden!
    www.risikolebensversicherung.lv
  • 4,2% Tagesgeld-Zinsen
    Tagesgeld-Konten mit Top-Zinsen im aktuellsten Online-Vergleich!
    Tagesgeld.Vergleich.de

Donnerstag, 20. Januar 2011

"Lebensmittel müssen uns wichtig werden" - Maybrit Illner - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

"Lebensmittel müssen uns wichtig werden" - Maybrit Illner - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

Book Flights, Holidays, Hotels, Car Rental with British Airways

Book Flights, Holidays, Hotels, Car Rental with British Airways

S-NAPPED

S-NAPPED

Book cheap flights and find last minute flight deals – easyJet.com

Book cheap flights and find last minute flight deals – easyJet.com

Billigflüge, Hotels und Mietwagen günstig buchen - easyJet.com

Billigflüge, Hotels und Mietwagen günstig buchen - easyJet.com

Réservez des vols pas chers et trouvez des offres de dernière minute - easyJet.com

Réservez des vols pas chers et trouvez des offres de dernière minute - easyJet.com

WÖHRL

WÖHRL

WÖHRL

WÖHRL

ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 20.01.2011 - Neue Urteile zu Hartz IV

DasErste.de - ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 20.01.2011 - Neue Urteile zu Hartz IV

Mittwoch, 19. Januar 2011

Last Minute Reisen, Lastminute Urlaub, sonnenklar.TV Reisebüro, Pauschalreisen, Hotelsuche, billige Flüge - Mietwagen - Clever günstig buchen mit sunfly.de

Last Minute Reisen, Lastminute Urlaub, sonnenklar.TV Reisebüro, Pauschalreisen, Hotelsuche, billige Flüge - Mietwagen - Clever günstig buchen mit sunfly.de

M&M'S® Street - Die bunteste Strasse der Welt - voller verrückter Nüsse … Erdnüsse!

M&M'S® Street - Die bunteste Strasse der Welt - voller verrückter Nüsse … Erdnüsse!

Der neue Windows Live Messenger - Nachfolger des MSN Messengers

Der neue Windows Live Messenger - Nachfolger des MSN Messengers

Scuderi engine to report savings - MassLive.com

Scuderi engine to report savings - MassLive.com

Montag, 17. Januar 2011

HÖRZU – kostenloses TV Programm – Ihre Online Programmzeitschrift | Deutschlands erstes TV-Magazin

HÖRZU – kostenloses TV Programm – Ihre Online Programmzeitschrift | Deutschlands erstes TV-Magazin

Goldene Kamera 2011: Hape Kerkeling moderiert Live-Gala im ZDF - Showbiz.de

Goldene Kamera 2011: Hape Kerkeling moderiert Live-Gala im ZDF - Showbiz.de

Programmsuche - ZDF.de

Programmsuche - ZDF.de

Wie viel Deutschland nach Brüssel überweist - heute.de Nachrichten

Wie viel Deutschland nach Brüssel überweist - heute.de Nachrichten

Hochwasser: Ein Fall für die Versicherung - Stuttgarter Zeitung online - Stuttgart, Region & Land -

Hochwasser: Ein Fall für die Versicherung - Stuttgarter Zeitung online - Stuttgart, Region & Land -

Dr. Guido Westerwelle am 17. Januar 2011 um 22.45 Uhr bei "Beckmann" im Ersten - ARD Das Erste DasErste.de

Dr. Guido Westerwelle am 17. Januar 2011 um 22.45 Uhr bei "Beckmann" im Ersten - ARD Das Erste DasErste.de


  • Liebe ab 30
    Finden Sie Ihre neue Liebe fürs Leben
    www.heartbooker.de
  • 4% auf's Tagesgeld
    Topaktueller Tagesgeld Vergleich - Sichern Sie sich bis 4% Zinsen!
    www.Tagesgeld.Geld.de
  • 4,2% Tagesgeld-Zinsen
    Tagesgeld-Konten mit Top-Zinsen im aktuellsten Online-Vergleich!
    Tagesgeld.Vergleich.de
  • Noten von Beckmann Verlag
    portofrei bei alle-noten.de Über 570.000 Notenausgaben
    www.alle-noten.de

Sonntag, 16. Januar 2011

airberlin.com - Your Airline. Flug online buchen

airberlin.com - Your Airline. Flug online buchen

Rund 1,50 Euro für Liter Super: Bundeskartellamt überprüft Benzinpreise | RP ONLINE

Rund 1,50 Euro für Liter Super: Bundeskartellamt überprüft Benzinpreise | RP ONLINE

Unsichere Lage in Tunesien: Touristen werden ausgeflogen - n-tv.de



Lufthansa - Günstige Flüge ab 99 €* | Flug-Angebote | Günstige Flüge & Flugtickets buchen

Lufthansa - Günstige Flüge ab 99 €* | Flug-Angebote | Günstige Flüge & Flugtickets buchen

Thomas Cook: Reisebüro, Flug, Reisen

Thomas Cook: Reisebüro, Flug, Reisen

Reisehinweise


Sicherheitshinweis zu Tunesien

Oberursel, 15. Januar 2011 — Aufgrund der anhaltenden Unruhen in Tunesien hat die Thomas Cook AG entschieden, alle Gäste ihrer Veranstaltermarken Neckermann Reisen, Thomas Cook, Bucher Last Minute und Air Marin nach Hause zurückzufliegen. Heute werden zu diesem Zweck insgesamt acht Sondermaschinen nach Tunesien fliegen, um die verbliebenen rund 1.800 Gäste nach Deutschland zu transportieren. Bis zu ihrer Abreise werden die Gäste von der Reiseleitung in ihren Hotels betreut und über die aktuelle Lage informiert.

Die für heute geplanten Flüge in der Übersicht:

Abflug Flugnummer Ziel Flugzeiten
Djerba HG 4001 Frankfurt 15:05 - 17:20
DE 9151 München 17:30 - 20:00
Monastir ST 7856 Berlin Tegel 14:15 - 17:20
ST 4133 Berlin Tegel 14:45 - 17:50
4U 817 Stuttgart 15:30 – 18:00
Enfidha HG 4002 Frankfurt 14:30 - 16:35
HG 4005 Frankfurt 15:00 - 17:05
AB 4601 München 14:10 - 16:10

Die ersten rund 230 Gäste der Thomas Cook-Veranstalter sind bereits gestern Abend aus Tunesien nach Deutschland zurückgekehrt. Insgesamt vier Sondermaschinen brachten die Gäste aus Monastir und Djerba nach Berlin bzw. Düsseldorf.

Angesichts der angespannten Lage in Tunesien hatte Thomas Cook bereits am Feitag als erster deutscher Reiseveranstalter entschieden, seine Gäste aus Tunesien auszufliegen. Gleichzeitig werden alle Abreisen nach Tunesien aus Deutschland bis einschließlich 21. Januar 2011 abgesagt und die Kunden entsprechend informiert. Den betroffenen Kunden werden Alternativen zu ihrem ursprünglichen Reiseziel angeboten. In den kommenden Tagen findet dann je nach Entwicklung eine Neubewertung der Lage statt. Die Veranstalter der Thomas Cook AG bieten ihren Gästen mit Abflug bis einschließlich 31. Januar 2011 die kostenlose Umbuchung ihrer Reise nach Tunesien an.

Für Nachfragen stehen Kunden folgende Service-Nummern zur Verfügung

Für Neckermann Reisen und Thomas Cook : 06171 / 65 65 190
Für Bucher Reisen: 06171 / 65 65 400
Für AirMarin: 01805 / 36 66 36

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise

Die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts finden Sie direkt über den nebenstehenden Link.

Thomas Cook - Günstige Reiseangebote online buchen & sparen!

Thomas Cook - Günstige Reiseangebote online buchen & sparen!

Billigflüge, Hotels und Mietwagen günstig buchen - easyJet.com

Billigflüge, Hotels und Mietwagen günstig buchen - easyJet.com

Börse: Aktienkurse, Aktien, Devisen, Fonds, Rohstoffe, Anleihen, Zertifikate und ETF

Börse: Aktienkurse, Aktien, Devisen, Fonds, Rohstoffe, Anleihen, Zertifikate und ETF

Ganzheitliche Beratung statt 08/15 - Finanzkonzept Spot "Kuchen"

YouTube - Kanal von sparkasse

YouTube - Kanal von sparkasse

Mit einem Beamtenkredit-Vergleich bares Geld sparen

Mit einem Beamtenkredit-Vergleich bares Geld sparen

Ikano Bank : Willkommen

Ikano Bank : Willkommen

Barclaycard - Ihr Spezialist für Kreditkarten und Kredite

Barclaycard - Ihr Spezialist für Kreditkarten und Kredite

Die SKG BANK

Die SKG BANK


  • Günstiger SKG Bankkredit
    Jetzt Vorteile sichern: Testsieger SKG mit bonitätsunabhängigem Kredit
    www.SKGBANK.de/Kredit
  • Kostenloses Girokonto
    mit 50 € Aktivitätsprämie eröffnen. Jetzt zur comdirect Bank wechseln!
    www.comdirect.de/Bank
  • 4% Zinsen auf Tagesgeld
    Topaktueller Tagesgeld Vergleich - Kostenlos mit Bestzins-Garantie!
    www.Tagesgeld.Geld.de
  • Commerzbank Girokonto
    Aktion: Commerzbank Girokonto mit 50€ Bonus + Tagesgeldkonto 2% p.a.!
    www.commerzbank-girokonto.de

Gallinat-Bank AG – Ihre private Bank

Gallinat-Bank AG – Ihre private Bank




  • Günstiger SKG Bankkredit
    Jetzt Vorteile sichern: Testsieger SKG mit bonitätsunabhängigem Kredit
    www.SKGBANK.de/Kredit
  • Kostenloses Girokonto
    mit 50 € Aktivitätsprämie eröffnen. Jetzt zur comdirect Bank wechseln!
    www.comdirect.de/Bank
  • 4% Zinsen auf Tagesgeld
    Topaktueller Tagesgeld Vergleich - Kostenlos mit Bestzins-Garantie!
    www.Tagesgeld.Geld.de
  • Commerzbank Girokonto
    Aktion: Commerzbank Girokonto mit 50€ Bonus + Tagesgeldkonto 2% p.a.!
    www.commerzbank-girokonto.de

Das Hanseatic Bank Online-Magazin.

Das Hanseatic Bank Online-Magazin.



  • Günstiger SKG Bankkredit
    Jetzt Vorteile sichern: Testsieger SKG mit bonitätsunabhängigem Kredit
    www.SKGBANK.de/Kredit
  • Kostenloses Girokonto
    mit 50 € Aktivitätsprämie eröffnen. Jetzt zur comdirect Bank wechseln!
    www.comdirect.de/Bank
  • 4% Zinsen auf Tagesgeld
    Topaktueller Tagesgeld Vergleich - Kostenlos mit Bestzins-Garantie!
    www.Tagesgeld.Geld.de
  • Commerzbank Girokonto
    Aktion: Commerzbank Girokonto mit 50€ Bonus + Tagesgeldkonto 2% p.a.!
    www.commerzbank-girokonto.de

Das Hanseatic Bank Online-Magazin.

Das Hanseatic Bank Online-Magazin.

Deutschland-Kreditkarte.de

Deutschland-Kreditkarte.de

Samstag, 15. Januar 2011

Alice DSL Angebote - Alice steht für schnelles Surfen und Telefonieren

Alice DSL Angebote - Alice steht für schnelles Surfen und Telefonieren

Handy- & DSL-Anbieter - Sprach-, Internet- & Flatrate-Tarife auf einen Blick

Handy- & DSL-Anbieter - Sprach-, Internet- & Flatrate-Tarife auf einen Blick

Handy- & DSL-Anbieter - Sprach-, Internet- & Flatrate-Tarife auf einen Blick

Handy- & DSL-Anbieter - Sprach-, Internet- & Flatrate-Tarife auf einen Blick

EXPRESSmobil

EXPRESSmobil

Welcome to Travel.State.Gov

Welcome to Travel.State.Gov

Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise

Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise

Reiseveranstalter holen Touristen heim - heute.de Nachrichten

Reiseveranstalter holen Touristen heim - heute.de Nachrichten

Tunesien – Auswärtiges Amt verschärft Sicherheitshinweise

Tunesien – Auswärtiges Amt verschärft Sicherheitshinweise

Derzeit finden in Tunesien landesweit täglich gewaltsame Demonstrationen statt. Dabei kommt es zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften mit Toten und Verletzten. Im Großraum Tunis wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt, diese konnte die Unruhen bisher jedoch nicht eindämmen. Aus diesem Grund hat das Auswärtige Amt die landesspezifischen Sicherheitshinweise verschärft und rät von nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Tunesien ab. ARAG Experten nennen Möglichkeiten für Urlauber:

Wer bereits einen Urlaub in Tunesien gebucht hat, sollte kurzfristig seinen Reiseveranstalter kontaktieren. Laut ARAG Experten bieten viele Veranstalter bereits jetzt eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung an. Das Angebot gilt bei den meisten Veranstaltern zunächst für alle Anreisen bis einschließlich 24. Januar. Sollte in den nächsten Tagen eine offizielle Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes erfolgen, so ist für den Urlauber auf jeden Fall eine kostenlose Stornierung möglich.

Nach Schätzungen von Reiseveranstaltern halten sich derzeit mehrere tausend Bundesbürger in Tunesien auf. Müssen Reisende, die bereits in Tunesien sind, ausgeflogen werden, haben die Veranstalter die Rückkehr zu bezahlen. Mehrkosten, die beispielsweise dadurch entstehen, dass der Rückflug teurer ist als der ursprünglich gebuchte, übernehmen in der Regel Veranstalter und Urlauber jeweils zur Hälfte. Die bereits am Ort verbrachten Urlaubstage müssen laut ARAG Experten allerdings die Reisenden bezahlen.

Rechtstipp herunterladen

Freitag, 14. Januar 2011

Sonderangebote im Winter - Strandvillen Bethanienruh an der Ostsee

Sonderangebote im Winter - Strandvillen Bethanienruh an der Ostsee

HRS - Hotel Reservation Service | Hotel finden und günstige Hotels buchen

HRS - Hotel Reservation Service | Hotel finden und günstige Hotels buchen

Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Tunesien: Reise- und Sicherheitshinweise

Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise - Tunesien: Reise- und Sicherheitshinweise

Auswärtiges Amt - Bundesaußenminister Guido Westerwelle zu Unruhen in Tunesien


Als „zutiefst besorgniserregend“ hat Außenminister Guido Westerwelle die Nachrichten über die eskalierenden Unruhen in Tunesien bezeichnet. „Wir erwarten, dass das massive Vorgehen gegen Demonstranten ein Ende hat“, erklärte Westerwelle am 13. Januar in Berlin.

Die grundlegenden Menschen- und Bürgerrechte sowie rechtsstaatlichen Prinzipien müssten gewahrt und geschützt werden. Dazu gehöre auch, dass die tunesische Regierung ihre Ankündigung, alle politischen Gefangenen freizulassen, rasch umsetze. „Damit würde ein ernsthaftes Zeichen des Dialogs gesetzt“, sagte Westerwelle.

Zu einer weiteren Annäherung Tunesiens an die Europäische Union gehöre die Einhaltung rechtsstaatlicher Grundsätze. Auf Initiative der Bundesregierung werde sich am Freitag (14.1.2011) auch das Politische und Sicherheitspolitische Komitee der Europäischen Union erneut mit der Lage in dem nordafrikanischen Land befassen.


Seit dem 17. Dezember 2010 protestieren in Tunesien tausende Menschen gegen hohe Arbeitslosigkeit und für mehr politische Freiheit. Die Polizei geht hart gegen die Protestierenden vor. Nach offiziellen Angaben starben bisher 29 Menschen bei den Unruhen, Menschenrechtsgruppen gehen von über 60 Toten aus. Am 12. Januar kam es erstmals auch in der Hauptstadt Tunis zu heftigen Zusammenstößen. Die Regierung hat Ausgangssperren verhängt und Schulen und Universitäten geschlossen.

Das Auswärtige Amt hat seine Reise- und Sicherheitshinweise erneut angepasst: Aufgrund der unsicheren Lage wird derzeit von nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Tunesien abgeraten.

Die jeweils aktuellsten Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts finden Sie hier: 

Stand 13.01.2011

Nahe dran - Deutschland - Politik - FOCUS Online

Nahe dran - Deutschland - Politik - FOCUS Online

FDP will Abzocke an Geldautomaten beendet - FDP-Bundestagsfraktion -

Abzocke an Geldautomaten beendet - FDP-Bundestagsfraktion -

Erik SchweickertFDP Bundestagsabgeordneter Erik Schweickert will Abzocke an Geldautomaten beenden


Die Bundesregierung hat der Gebührenabzocke an Geldautomaten einen Riegel vorgeschoben. Ab dem 15. Januar werden Verbraucher beim Abheben an Automaten fremder Kreditinstitute über die Höhe der anfallenden Gebühren informiert. Bei zu hohen Kosten kann der Vorgang abgebrochen werden. FDP-Verbraucher-schutzexperte Erik Schweikert begrüßt die Neuerung. Der Transparenz am Automaten müssten nun allerdings auch sinkende Gebühren folgen.

Auf Druck der christlich-liberalen Regierung und der Verbraucherverbände hatten sich Banken und Sparkassen im vergangenen August auf die neue Transparenz-Regelung verständigt. Der verbraucherschutzpolitische Sprecher der FDP im Bundestag, Erik Schweickert, begrüßt, dass die Abzocke der Verbraucher am Geldautomaten endlich beendet werde. „Endlich wird der Verbraucher vor der Abhebung Gewissheit über die damit verbundenen Kosten haben.“ Dies sei ein wichtiger Schritt, so Schweickert.

Nach wie vor seien jedoch die Kundenentgelte unangemessen hoch, gab der Liberale zu bedenken. Lobend hob er hervor, dass die Privatbanken bereits die Initiative ergriffen und angekündigt haben, vom 15. Januar an maximal 1,95 Euro für eine Abhebung zu verlangen. Sparkassen und Volksbanken wollten sich bislang nicht auf eine Höchstgebühr festlegen. Nach Angaben der Frankfurter FMH-Finanzberatung beharren viele von ihnen auf einer Gebühr von 3,50 bis 5,00 Euro für Fremdkunden.

Für Schweickert ist diese Forderung ungerechtfertigt hoch. „Ich erwarte, dass nun die Verbraucher flächendeckend nicht mehr am Automaten mit ungerechtfertigt hohen Gebühren zur Kasse gebeten werden“, so der Verbraucherschutzpolitiker. Sollte dies dennoch so bleiben, werde die Bundesregierung mit einer gesetzlichen Regelung reagieren, um die Abhebegebühren verbraucherfreundlich zu senken.

McAllister: "Der Ausbau der Stromnetze ist notwendig"

McAllister: "Der Ausbau der Stromnetze ist notwendig"

Inflation zieht an - Die 10 größten Preistreiber in Deutschland - Wirtschaft - Bild.de

Inflation zieht an - Die 10 größten Preistreiber in Deutschland - Wirtschaft - Bild.de

USFA Winter Fires: Safety Tips for the Home

USFA Winter Fires: Safety Tips for the Home

Billigflüge Billigflug und Flugtickets bei billigflieger.de

Billigflüge Billigflug und Flugtickets bei billigflieger.de

Leitartikel Wirtschaft: Zum Schlichter statt zum Richter - Der Kommentar - Wirtschaft - FAZ.NET

Leitartikel Wirtschaft: Zum Schlichter statt zum Richter - Der Kommentar - Wirtschaft - FAZ.NET

Preistransparenz am Geldautomaten - ZDF.de

Preistransparenz am Geldautomaten - ZDF.de

Aktionsplan von Bundesministerin Ilse Aigner: DRV unterstützt den Maßnahmenkatalog


Berlin (ots) - Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) bewertet den heute von Bundesministerin Ilse Aigner vorgelegten "Aktionsplan Verbraucherschutz in der Futtermittelkette" als realistischen Lösungsansatz. Insbesondere die Forderung, die Produktion von Industrie- und Futterfetten strikt zu trennen und die behördliche Zulassungspflicht von Vorlieferanten der Futterwirtschaft zu verschärfen, begrüßt DRV-Präsident Manfred Nüssel. 

"Die strengeren Anforderungen für Futterfett verarbeitende Betriebe müssen nun schnellstmöglich umgesetzt werden. Die Futterfetthersteller müssen verpflichtet werden, künftig Rohstoffe nur noch auszuliefern, wenn Freigabeuntersuchungen vorliegen. Andernfalls werden die Raiffeisen-Genossenschaften diesen Rohstoff nicht einsetzen", so Nüssel in einer ersten Stellungnahme. Er begrüßt, dass sich Bundesministerin Aigner für eine EU-weit rechtlich verbindliche Futtermittel-Positivliste einsetzen wird.

Der DRV betont, dass seine Mitgliedsunternehmen seit Jahren mit ausgefeilten Qualitätssicherungssystemen eine hohe Futtermittelqualität sicher stellen. Die Mitgliedsunternehmen sind ebenso wie zahlreiche Landwirte Geschädigte des aktuellen Dioxin-Geschehens. Sie haben intensiv zur Aufklärung und Eingrenzung des entstandenen Schadens beigetragen. 

Google-Anzeigen

Donnerstag, 13. Januar 2011

YouTube - Kanal von Umweltministerium

YouTube - Kanal von Umweltministerium

Foto- und Videowettbewerb: Was heißt schon alt?

Tagesgeld Vergleich - hier finden Sie Ihr Tagesgeldkonto!

Tagesgeld Vergleich - hier finden Sie Ihr Tagesgeldkonto!

Condor - Wir lieben Fliegen.

Condor - Wir lieben Fliegen.

Gehälter: Wie Fiskus und Sozialversicherungen mitverdienen - Hintergründe - Wirtschaft - FAZ.NET

Gehälter: Wie Fiskus und Sozialversicherungen mitverdienen - Hintergründe - Wirtschaft - FAZ.NET

Frauenfeindlich und teuer: Weg mit dem Ehegattensplitting! - Wirtschaft | STERN.DE

Frauenfeindlich und teuer: Weg mit dem Ehegattensplitting! - Wirtschaft | STERN.DE



  • Betriebsprüfung 2011
    Gratisdownload: Erste-Hilfe-Set bei Betriebsprüfungen - hier!
    Firmensteuern.de/Betriebspruefung
  • 5 Aktien reichen aus
    Börsen-Guru verrät Ihnen die Top-Aktien im Februar 2011
    Gevestor.de/Top_Aktien
  • Lohn online eingeben
    Abrechnung sofort im Rechenzentrum monatlich schon für 5,90 € !
    einfachlohn.de/Lohnabrechnung
  • Mandanteninformationen
    aktuell, professionell, praxisnah Print-, E-Mail-, Internet-Ausgaben
    www.erv-online.de

Mittwoch, 12. Januar 2011

Zehn Jahre Wikipedia: Zehn Fakten, die Sie über Wikipedia wissen sollten - Digital - Bild.de

Zehn Jahre Wikipedia: Zehn Fakten, die Sie über Wikipedia wissen sollten - Digital - Bild.de

Haushaltsbuch-Software: So behalten Sie die Kosten im Blick - Digital - Bild.de


Die Goldene Kamera 2011 - ZDF.de

Die Goldene Kamera 2011 - ZDF.de

DIE GOLDENE KAMERA

DIE GOLDENE KAMERA

Auszeichnung: John Travolta erhält die Goldene Kamera in Berlin - Nachrichten Panorama - Leute - WELT ONLINE

Auszeichnung: John Travolta erhält die Goldene Kamera in Berlin - Nachrichten Panorama - Leute - WELT ONLINE

Action and adventure holidays in the Algarve | velvet escape's blog

Action and adventure holidays in the Algarve | velvet escape's blog

Montag, 10. Januar 2011

BESTELLUNG - RATGEBER - FÜR IHRE IMMOBILIEN - READYFACT - mietausfall.de

BESTELLUNG - RATGEBER - FÜR IHRE IMMOBILIEN - READYFACT - mietausfall.de

Messeticker: Internationale Grüne Woche in Berlin

Messeticker: Internationale Grüne Woche in Berlin

Topthema: Dioxin-Skandal

Topthema: Dioxin-Skandal

Billige Flüge, Hotels, Last Minute, Urlaub, Reisen günstig buchen bei Opodo

Billige Flüge, Hotels, Last Minute, Urlaub, Reisen günstig buchen bei Opodo

Reisen, Hotels, Flüge, Mietwagen

Reisen, Hotels, Flüge, Mietwagen

Versicherungsvergleich, Versicherungsvergleiche, kfz Versicherung

Versicherungsvergleich, Versicherungsvergleiche, kfz Versicherung

Fiese Gewinnspiel-Abzocke gestoppt - ZDF.de

Fiese Gewinnspiel-Abzocke gestoppt - ZDF.de

Kündigungsausschluss im Mietvertrag begrenzt - ZDF.de

Kündigungsausschluss im Mietvertrag begrenzt - ZDF.de

Last Minute Urlaub, Reisen, Flug & Hotel | L’TUR - Europas Nr. 1 für Lastminute!

Last Minute Urlaub, Reisen, Flug & Hotel | L’TUR - Europas Nr. 1 für Lastminute!

Intel® Core™ i5 Prozessor

Intel® Core™ i5 Prozessor

Beitragserhöhung durch Kassenwechsel kompensieren | hkk Krankenkasse | Presseportal.de

Beitragserhöhung durch Kassenwechsel kompensieren | hkk Krankenkasse | Presseportal.de

Das Wirtschaftsmagazin - Capital

Das Wirtschaftsmagazin - Capital

Kompromisssuche bis 19. Januar: Hickhack um Hartz IV geht weiter | RP ONLINE

Kompromisssuche bis 19. Januar: Hickhack um Hartz IV geht weiter | RP ONLINE

Hauptseite – Astrowiki-de

Hauptseite – Astrowiki-de

DasErste.de: Julia Klöckner bei Anne Will zu Dioxin im Frühstücksei: "Bund und Länder haben richtig reagiert"


Sonntag, 9. Januar 2011

Stromanbietervergleichsrechner

Stromanbietervergleichsrechner

Verbraucherzentralen finden Geldautomaten noch immer zu teuer - Sparkassen verlangen bis zu fünf Euro

Verbraucherzentralen finden Geldautomaten noch immer zu teuer - Sparkassen verlangen bis zu fünf Euro

Berlin (ots) - Die Verbraucherzentralen haben die Sparkassen und Volksbanken aufgefordert, die Gebühren an Geldautomaten für Kunden fremder Institute auf rund zwei Euro zu senken. 

"Die Gebühren von 1,95 Euro, die die privaten Banken nehmen, müssen der Maßstab sein", sagte Frank-Christian Pauli vom Bundesverband der Verbraucherzentralen dem Tagesspiegel (Montagausgabe). 

Am kommenden Sonnabend tritt ein neues Gebührensystem für Abhebungen an Geldautomaten in Kraft. Während die privaten Banken Fremdkunden dann bundesweit einheitlich 1,95 Euro in Rechnung stellen, werden viele Sparkassen Kunden anderer Institute noch immer deutlich stärker zur Kasse bitten. Nach Tagesspiegel-Informationen verlangen die Sparkassen oft zwischen 4,50 Euro und 5,00 Euro. "Das ist um Längen zu teuer", sagte Pauli der Zeitung. Die wirklichen Kosten lägen nur zwischen 30 und 70 Cent.

Donnerstag, 6. Januar 2011

alltours senkt die Preise bis zu 7 % für 500.000 Urlaubsreisen - Sommerurlaub ab sofort günstiger als im Vorjahr

alltours senkt die Preise bis zu 7 % für 500.000 Urlaubsreisen / Sommerurlaub ab sofort günstiger als im Vorjahr

Duisburg (ots) - Der Reiseveranstalter alltours senkt die Katalogpreise für 500.000 Reisen aus seinem Sommerprogramm 2011. Die Preise fallen dabei um bis zu 7 Prozent. Preisreduzierungen gibt es in allen Urlaubsdestinationen von alltours. Außerdem verlängert alltours die Frist für Frühbucher. Kunden können jetzt noch länger Frühbucherrabatte von bis zu 45% bekommen. Urlauber dürfen sich freuen, denn damit wird der alltours Urlaub 2011 oft noch günstiger als 2010. 

"Mit der Preissenkung machen wir nochmals deutlich, der Veranstalter mit dem besten Preis-Leistungsangebot zu sein. Preisaggressivität und Familienfreundlichkeit waren immer das Markenzeichen von alltours", so Geschäftsführer Willi Verhuven.

Durch die Entscheidung, 500.000 Reisen im Sommer günstiger anzubieten, gehen die Preise bei alltours im Durchschnitt wieder auf Vorjahresniveau zurück. In vielen Fällen liegen sie sogar noch darunter. In der Türkei werden in den Ferienmonaten die Preise für 86.000 Reisen reduziert. Abschläge gibt es bei den ohnehin schon niedrigen Kinderfestpreisen vor allem in den Ferienmonaten. Hinzu kommen Preisabschläge für Reisen nach Bulgarien, Tunesien, Ägypten und Griechenland.

Am meisten dürfen sich Urlauber freuen, die auf den Kanaren Kraft tanken wollen. Hier sind die Preissenkungen im Durchschnitt am höchsten. Auf den Balearen und für Südostasien hatte alltours bereits bei Katalogvorstellung eine Preissenkung von jeweils zwei Prozent bekannt gegeben, und hatte damit als einer der wenigen Veranstalter günstigere Urlaubsreisen als im Vorjahr angeboten.

"Durch eine straffere Kalkulation und Nachverhandlungen ist es uns gelungen, die Kosten für die Fluggaststeuer und andere Preiserhöhungen zu kompensieren. Die dabei erzielten Preisreduzierungen geben wir jetzt an unsere Kunden weiter. Damit hat sich alltours gegenüber dem Wettbewerb erneut einen deutlichen Vorteil verschafft", sagte Verhuven.

  • HolidayCheck Urlaub 2011
    Frühbucher-Schnäppchen im Vergleich Mit Geld-zurück-Garantie(!) buchen
    www.holidaycheck.de/fruehbucher2011
  • Hier: Frühbucher 2011-70%
    Traumhafte Frühbucher Reisen - Jetzt Frühbucher Rabatte sichern!
    www.Fruehbucher.Ab-Ins-Blaue.de
  • Neckermann Reisen
    Super Reise-Schnäppchen hier bei Neckermann ganz nach Ihrem Wunsch!
    Neckermann-Reisen.de
  • DERTOUR Reisen online
    Urlaub so wie Sie ihn wollen, ganz individuell nach Ihren Wünschen!
    www.DERTOUR.de